A- A A+ StartseitePatienten‌ & InteressierteFachkreise‌
08.01.2015

Physiotherapie im Berufsfeld "Pflege und Therapie" auf vorletztem Platz beim Gehaltsvergleich

StepStone Gehaltsreport 2015 belegt geringen Verdienst von Physiotherapeuten.

Das Gehalt von Physiotherapeutinnen und -therapeuten ist bundesweit zu gering – der wichtige Beitrag der Physiotherapie zur Gesundheitsversorgung der Bevölkerung wird nicht angemessen honoriert. Das zeigt auch der Anfang dieser Woche veröffentlichte Gehaltsreport der Online-Jobbörse StepStone in aller Deutlichkeit. Ende 2014 hat StepStone die Gehaltsdaten von rund 50.000 Fach- und Führungskräften ausgewertet, die an einer Online-Umfrage teilgenommen haben.

Im Report belegt die Physiotherapie im Berufsfeld "Pflege und Therapie" einen traurigen vorletzten Platz in Sachen Gehalt: Physiotherapeutinnen und -therapeuten mit zwei Jahren Berufserfahrung verdienen demnach im Bundesdurchschnitt gerade einmal rund 1.900 Euro brutto im Monat. Und selbst Therapeutinnen und Therapeuten mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Beruf kommen laut der Umfrage nur auf ein durchschnittliches monatliches Gehalt von knapp 2.400 Euro brutto*. 

Der Verdienst von Angestellten in der Physiotherapie liegt nach Aussage des Gehaltsreports damit unter dem von Fachkräften in den Bereichen Psychotherapie, Altenpflege und Betreuung sowie Gesundheits- und Krankenpflege. Nur Praxispersonal und Assistenzkräfte verdienen im Bereich "Pflege und Therapie" noch weniger als Physiotherapeutinnen und -therapeuten. 

Diese Zahlen untermauern die Forderung unserer Kampagne, physiotherapeutische Leistungen gerechter zu vergüten! Die Unterschriftenaktion "38,7 % mehr wert." ist unsere Chance, Politik und Öffentlichkeit zu zeigen, wie schlecht es um den Verdienst in unserer Branche bestellt ist – und dass dadurch die flächendeckende physiotherapeutische Versorgung in Deutschland bedroht ist.

Bis zum Abschluss unserer Unterschriftenaktion am 2. Februar 2015 gilt es deshalb, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um weitere Unterstützer zu gewinnen – es geht um die Zukunft der Physiotherapie! Mehr Informationen zur laufenden Kampagne gibt es unter www.physiotherapie-ist-mehr-wert.de.

 


* Die Gehaltsdaten im Report sind jeweils als Durchschnitts-Bruttojahresgehälter inklusive Boni, Provisionen, Prämien etc. angegeben. Wir haben das auf zwölf durchschnittliche Monatsgehälter heruntergerechnet.