A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

24.10.2016

Bundeskongress Physiotherapie 2016 – bewegend, inspirierend und up to date!

Am 21. und 22. Oktober 2016 fand der Bundeskongress Physiotherapie 2016 statt. "Von Dresden-Radebeul soll ein positives Zeichen für die Physiotherapie in Deutschland ausgehen", erklärte die Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen Annerose Anys in ihrem Grußwort bei der Kongresseröffnung.

"Gänsehaut pur", sagte eine Teilnehmerin direkt nach der Eröffnungsveranstaltung. Grund dafür war ein bewegender Vortrag des Medizinethikers Prof. Dr. med. Giovanni Maio. Der Philosoph und Arzt hat das Auditorium mit seiner wertschätzenden, einfühlsamen und tiefsinnigen Beschreibung unseres Berufes in seinen Bann gezogen. Mit langanhaltendem Applaus bedankten sich die Zuhörer für diese perfekte Einstimmung auf den Kongress.

Ehrennadel von PHYSIO-DEUTSCHLAND geht an Eckhardt Böhle

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des Bundeskongresses erhielt Eckhardt Böhle die Ehrennadel von PHYSIO-DEUTSCHLAND. In einer sehr persönlichen Laudatio schilderte Heiko Dahl das berufspolitische Engagement von Eckhardt Böhle als Freund und Wegbegleiter. Eckhardt Böhle steht für mehr als drei Jahrzehnte unermüdliche, berufspolitische Arbeit für die Physiotherapie in Deutschland, aber auch international. Zu den berufspolitischen Highlights zählen die Demonstration 1996 mit rund 30.000 Kolleginnen und Kollegen in Bonn, die Auslöser für das Partnerschaftsmodell und damit für den Erhalt der Physiotherapie in der Gesetzlichen Krankenversicherung war. Außerdem die Wiedervereinigung und der Zusammenschluss der ost- und westdeutschen Berufsverbände zum Deutschen Verband für Physiotherapie. Andrea Rädlein dankte dem langjährigen Vorsitzenden und Generalsekretär des Deutschen Verbandes von ganzen Herzen für seine Arbeit. Das Publikum dankte ihm mit stehenden Ovationen.

Physiotherapie aus allen Perspektiven und mit vielen Facetten

Berufseinsteiger- und Angestelltenseminar, Forschungssymposium, Workshops, Posterforum, Industrieausstellung und natürlich alle fachlichen Vorträge spiegelten Vielfalt, Stellenwert und Möglichkeiten der Physiotherapie wider.

An beiden Kongresstagen gab es eine zentrale Podiumsdiskussion – am Freitag eine fachliche zum Thema Leitlinien und am Samstagvormittag eine berufspolitische zum Fachkräftemangel in der Physiotherapie. Beide Podiumsdiskussionen haben gezeigt, dass fachliche und berufspolitische Arbeit eines Verbandes Hand in Hand gehen und wichtig für unseren Berufsstand sind. Denn: Die Evidenzlage der Physiotherapie hat sich in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert. Leitlinien, in denen Physiotherapie vorkommt, manifestieren dies in der Medizin. Der Stellenwert, aber auch die unzureichenden Rahmenbedingungen der Physiotherapie sind in der Politik angekommen. Das zeigen die aktuellen Gesetzesvorlagen. Der von vielen Praxisinhabern beschriebene Fachkräftemangel wird aufgrund fehlender Daten noch nicht ausreichend von der Politik aufgegriffen. Hier wird PHYSIO-DEUTSCHLAND weiter am Ball bleiben – auf Bundes- und auf Landesebene.

Nach dem Kongress ist vor dem Kongress

Rund 600 Teilnehmer sind nach Dresden Radebeul gekommen und haben den Bundeskongress Physiotherapie 2016 miterlebt und mitgestaltet. "Der Kongress hat wieder einmal gezeigt, was Physiotherapie leistet", erklärte Andrea Rädlein, Vorsitzende von PHYSIO-DEUTSCHLAND, nach dem Kongress. "Von Radebeul geht ein positives Zeichen für die Physiotherapie in Deutschland aus", ist sich die Vorsitzende sicher.

Die publizierten Präsentationen der Referenten finden Sie im Media-Center unserer Kongresshomepage unter www.bundeskongress-physiotherapie.de oder klicken Sie einfach hier.

Der nächste Bundeskongress Physiotherapie findet 2018 statt. Sobald das genaue Datum und der Ort feststehen, werden wir Sie informieren.