A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

23.09.2020

Corona-Prämie für Mitarbeiter im stationären Bereich

Deutsche Krankenhausgesellschaft bestätigt Forderung von PHYSIO-DEUTSCHLAND und die Einbeziehung von Mitarbeitern außerhalb der Pflege.

Am 15. September 2020 haben wir in einer Netzmeldung über die neue Corona-Prämie im stationären Bereich berichtet. Parallel dazu haben wir das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und den GKV-Spitzenverband angeschrieben und um Klarstellung gebeten.

Klarstellung dahingehend, dass auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter außerhalb der Pflege wie zum Beispiel Physiotherapeuten für die Prämie in Frage kommen. Dieser Klarstellung sind mittlerweile der Gesetzgeber und auch die Deutsche Krankenhausgesellschaft gefolgt.

"Wir sind dankbar, dass das BMG, aber auch die DKG auf unsere Initiative hin erkannt haben, dass die Zahlung dieser Prämie unter denselben Bedingungen an weitere Personen möglich sein muss", betont Ursula Cüppers-Böhle, Geschäftsführerin von PHYSIO-DEUTSCHLAND. Denn gerade in der Notfallbetreuung auf Intensivstationen kamen und kommen auch Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten zum Einsatz, um bei den Patienten in der Beatmungsphase mittels manueller und gerätegestützter Techniken die Atemfunktion positiv zu beeinflussen. Dass dies besonders belastende Einsätze für die Therapeuten waren und sind, ist unbestritten.

In ihrem Antwortschreiben vom 16. September 2020 betont die DKG, dass die konkreten Zuordnungen der Prämie nun vor Ort in den einzelnen Kliniken erfolgen muss. Deshalb bekräftigen wir als PHYSIO-DEUTSCHLAND: Allen im stationären Bereich tätigen Physiotherapeuten, die in die direkte Versorgung von Covid-19-Patienten einbezogen sind/waren, empfehlen wir, bei ihrer Leitung und gegebenenfalls auch bei der zuständigen Mitarbeitendenvertretung nachzufragen und auf diese Möglichkeit hinzuweisen.

Haben Sie Fragen dazu? Dann wenden Sie sich gerne an Ihren Landesverband von PHYSIO-DEUTSCHLAND oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)physio-deutschland.de.