A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

24.04.2020

GKV-Präventionskurse jetzt online möglich

Am 22. April 2020 hat die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) Sonderregelungen für die Durchführung von Präventionskursen veröffentlicht. Bis zum 31. Dezember 2020 können diese nun aufgrund der Corona-Pandemie auch online stattfinden.

Wichtige Sonderregelungen für Kurse im Einzelnen:

  • Kurseinheiten zur Prävention, die aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden mussten, können bis zum 31. Dezember 2020 nachgeholt werden.

  • Anbieter und Kursleiter haben nach Abstimmung mit den Teilnehmenden die Möglichkeit, zertifizierte Präventionskurse auf digitalem Wege live ebenfalls bis spätestens 31. Dezember 2020 fortzuführen und zu beenden.

  • Wird ein Kurs aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig beendet, erhalten die  Teilnehmer von ihrer gesetzlichen Krankenkasse eine Erstattung der bis zum Abbruch durchgeführten Kurseinheiten. Eine Teilnahmekontrolle findet durch die Kassen nicht statt.

Anbieterqualifikation: bedingt digital möglich

Unter bestimmten Voraussetzungen können Kursleiter ihre Anbieterqualifikation bis zum 30. September 2020 jetzt auch digital erwerben. Voraussetzung dafür ist aber ein Dokument, das die Absage der Präsenzveranstaltung bestätigt.

Bestandsschutzregelungsfrist bleibt aktuell bestehen

PHYSIO-DEUTSCHLAND hat bei der ZPP bereits am 02. April 2020 angefragt, ob die Sicherung des Bestandsschutzes für Physiotherapeuten bei der Zertifizierung von Präventionskursen aufgrund der Corona-Pandemie verlängert wird. Dies sei aktuell nicht Inhalt der Beratungen, hat die ZPP zurückgemeldet.  "Wir lassen hier nicht locker und fordern, den Bestandsschutz für Physiotherapeuten über den 30. September 2020 hinaus zu verlängern", erklärt Ursula Cüppers-Böhle, Geschäftsführerin des Bundesverbandes, und betont: "In diesen schwierigen Zeiten ist ein Entgegenkommen der gesetzlichen Krankenkassen ein wichtiges und erforderliches Zeichen an die Physiotherapeuten".

Bei Fragen steht Ihnen unsere Arbeitsgemeinschaft Prävention zur Verfügung. Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es unter www.ag-praevention.de.