A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

10.10.2016

Interdisziplinär die Zukunft gestalten: PHYSIO-DEUTSCHLAND kooperiert mit Medizinern

Der BundesStudierendenRat von PHYSIO-DEUTSCHLAND ist Mitglied in einem von der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland gegründeten Netzwerk. Ziel der interdisziplinären Kooperation ist es, zukünftig enger mit anderen Professionen zusammenzuarbeiten.

Schon 2014 und 2015 war der BundesStudierendenRat (BStR) von PHYSIO-DEUTSCHLAND zu den Mitgliederversammlungen der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (BVMD) eingeladen, um dort seine Arbeit vorzustellen und interdisziplinäre Workshops zu gestalten. Jetzt ist der BStR dem Studierenden-Netzwerk im Bereich „Medizin“ beigetreten, mit dem. Ziel, gemeinsame zukunftsweisende Projekte anzustoßen. Mitglieder des Netzwerks sind bereits die Bundesverbände der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD), der Veterinärmedizinstudierenden (bvvd), der Zahnmedizinstudenten (BdZM) und der Konferenz der Medizintechnikfachschaften (KOMET).

Gemeinsam Zukunft gestalten

In einem ersten Schritt unterzeichneten die Kooperationspartner eine Übereinkunft, die den Rahmen für die gemeinsame Arbeit festlegt. Beim nächsten Treffen soll nun auch der BStR teilnehmen, um das gemeinsame "Memorandum of understanding" zu unterzeichnen. Weiterhin plant der BStR, an der Stellungnahme zum Thema "Ausbildung" mitzuarbeiten. Dabei geht es um Möglichkeiten, wie die Ausbildung in den verschiedenen Gesundheitsberufen interdisziplinärer gestaltet werden könnte und wie man von Anfang an miteinander und voneinander lernen könnte.

Außerdem stehen gegenseitige Besuche der Delegiertenversammlungen sowie Workshops für die Fachkongresse der Verbände auf dem Programm. Auch ein interprofessioneller Kongress für Studierende ist angedacht.