A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

22.01.2020

PHYSIO-DEUTSCHLAND international – Teil 3: weltweit vernetzt, fachlich und berufspolitisch!

Im dritten Teil unserer Serie "PHYSIO-DEUTSCHLAND international" geht es um die internationale Vernetzung und den Nutzen für Physiotherapeuten in Deutschland. Werfen Sie mit uns einen Blick auf den weltweiten Austausch an fachlichem Wissen und berufspolitischen Aspekten, die uns alle angehen!

Leitlinien, Ausbildungsstandard, Positionierung der Physiotherapie gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit, wissenschaftliche Fundierung des Nutzens der Physiotherapie, angemessene Vergütung und Anerkennung der Physiotherapie als wesentlichen Bestandteil der Gesundheitssysteme weltweit – um nicht weniger geht es auch bei der internationalen Arbeit für die Physiotherapie.

Als Berufsgruppe zusammenstehen – globale Zusammenarbeit

In der World Confederation of Physical Therapy (WCPT) sind mehr als 625.000 Kolleginnen und Kollegen aus 121 Ländern vertreten. Damit ist die WCPT die Stimme der Physiotherapie weltweit und damit Ansprechpartner beispielsweise der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder anderen globalen Organisationen.

Charakteristisch für die WCPT ist das Zusammenspiel aus fachlicher und berufspolitischer Arbeit. Die Vertreter der WCPT und damit auch PHYSIO-DEUTSCHLAND engagieren sich für hohe Qualitätsstandards in der beruflichen Qualifikation, der Berufspraxis und der physiotherapeutischen Forschung. Die Ausgangspunkte sind hierzu in den verschiedenen Ländern unterschiedlich, aber auf Ebene der WCPT bündeln sich die Forderungen nach den Standards. Diese werden in Grundsatzpapieren veröffentlicht und dann international vertreten.

Erfahrungen der Kollegen aus dem Ausland können wichtige Argumente liefern, um Ziele auf nationaler Ebene zu erreichen. Ein Beispiel dafür ist die Möglichkeit, als Physiotherapeut den Direktzugang auszuüben. In zahlreichen Ländern Europas und der Welt ist dies bereits selbstverständlich. Die WCPT hat die Situation in den verschiedenen Ländern mit verschiedenen Gesundheitssystemen analysiert und ein Grundsatzpapier dazu verfasst.

Ein anderes Beispiel für den Mehrwert und die hohe Qualität der internationalen Arbeit ist die Ethikkommission von PHYSIO-DEUTSCHLAND, die 2012 gegründet wurde. Die Arbeit der Ethikkommission von PHYSIO-DEUTSCHLAND basiert auf internationalen Grundsätzen, nutzt WCPT-Materialien wie beispielsweise das WHO Casebook Ethical Issues und erfolgt im persönlichen Austausch mit WCPT-Mitgliedern. Auch die Übersetzung der ethischen Prinzipien der WCPT ins Deutsche ist Ausdruck von diesem internationalen Standard.

Internationale Leitlinienarbeit – Fachliches bekannter machen

In der ER-WCPT, der europäischen Region des Weltverbandes, hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die speziell daran arbeitet, fachliche Leitlinien effizient und auf andere Länder übertragbar zu entwickeln. Ziel ist es, vorhandenes Wissen zu bündeln und in die Berufsgruppe europaweit zu streuen. Noch läuft die Planungsphase dieses neuen Projektes. Ein Teilaspekt dieses Projektes ist es auch, die Physiotherapie international noch stärker in der Öffentlichkeit zu verankern. Hierzu soll es länderübergreifende Maßnahmen mit hohem Wiedererkennungswert geben. Wir werden über die weiteren Entwicklungen zu diesen Projekten und den Ergebnissen dazu berichten.

Vernetzung, Bündelung von Wissen, gemeinsame Positionen, kollegialer Austausch und der Blick über den eigenen Tellerrand, das sind Aspekte, die die internationale Arbeit von PHYSIO-DEUTSCHLAND begründen. Der WCPT-Kongress bietet allen Physiotherapeuten gute Gelegenheit, das internationale Flair kennenzulernen.

Weltkongress: internationale Bühne der Physiotherapie

Alle zwei Jahr findet er statt, der Weltkongress der Physiotherapie. Etwa 4.500 Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten aus 131 Ländern kamen 2019 zum Kongress der WCPT nach Genf in die Schweiz – einen Bericht dazu gibt es hier. Großes Wiedersehen und reger Austausch fand beim Treffen der Teilnehmer aus Deutschland statt. Mehr als 40 Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland sind der Einladung von PHYSIO-DEUTSCHLAND am ersten Kongresstag in Genf gefolgt. "Nach Kapstadt im Jahr 2017, ist Genf mein zweiter Weltkongress in Folge. Besonders das Zusammentreffen der Teilnehmer aus Deutschland war dabei ein Highlight für mich", betont Dagmar Schlaubitz, Vorstandsmitglied von PHYSIO-DEUTSCHLAND aus dem Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland.

Vom 08. bis 10. April 2021 findet der nächste WCPT-Kongress in Dubai statt. Mitglieder von PHYSIO-DEUTSCHLAND erhalten jeweils einen Rabatt auf die Kongresskarte. Erste Informationen dazu gibt es hier auf der Homepage der WCPT.