Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
25.10.2016

Modellprojekt "Sport für Menschen mit Demenz" mit Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille ausgezeichnet

Einmal jährlich verleiht die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) die Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille. In diesem Jahr wurde das Modellprojekt "Sport für Menschen mit Demenz" des Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e. V. und des Landessportbunds Nordrhein-Westfalen e. V. ausgezeichnet.

Vor knapp zwei Jahren riefen der Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW und der Landessportbund NRW das Modellprojekt https://www.brsnw.de/demenz.html ins Leben. Ziel war es, ein Handlungskonzept für Vereine und Netzwerkpartner in NRW zu entwickeln und zu erproben, um qualitätsgesicherte Sportangebote für Menschen mit Demenz zu etablieren.

Dieses Engagement ehrte nun die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) mit der Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille. "Wir möchten damit zum Ausdruck bringen, dass wir Menschen mit Demenz, die ein enormes Problem in ihrer Teilhabe haben, mit bedenken, wenn es uns um die Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen geht. Sie sollen nicht ausgegrenzt sein", betonte der Vorsitzende der DVfR, Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann.

"Insgesamt hat das Projekt 1.500 Teilnehmende mit den neu etablierten Angeboten meist inklusiven Charakters erreicht. 69 Fortbildungen und Inhouse-Schulungen sowie fünf landesweite Workshops mit über 1.500 Menschen sind in diesem Bereich für dieses Thema sensibilisiert worden", so Thomas Härtel, Vizepräsident des Deutschen Behindertensportverbands e.V., der die Laudatio hielt. Als Generationen übergreifendes Projekt habe es zudem die Familien mit Demenz berücksichtigt und sie entlastet.

Jochheim war Mitglied im ärztlichen Kuratorium von PHYSIO-DEUTSCHLAND

Erstmals 2011 vergeben, erinnert die Auszeichnung an den Mediziner und Pionier der Neurorehabilitation Professor Dr. med. Dr. phil. h. c. Kurt-Alphons-Jochheim (1921-2013). Jochheim stellte sich mit seiner Arbeit zeitlebens, als Arzt und auch später im Ruhestand, in den Dienst der Rehabilitation. Er arbeitete zudem in vielen Gremien mit, darunter dem https://www.physio-deutschland.de/fachkreise/verbandsstruktur/kuratorium.html. Das ärztliche Kuratorium besteht aus fünf Mitgliedern und unterstützt den Bundesvorstand in Fragen der Berufspolitik.

Mehr zum DVfR und zur Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille erfahren Sie auf der http://www.dvfr.de/index.php