Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Symposium der Stiftung für das behinderte Kind - Förderung von Vorsorge und Früherkennung

Datum Freitag 10.11.2006
Zeit 10:00–16:00 Uhr
Ort wird noch bekannt gegeben
Veranstalter
Inhalt

Die Möglichkeiten und Chancen von Kindern und Menschen mit Down-Syndrom haben sich in den letzten 30 Jahren deutlich verbessert. Dank der medizinischen Maßnahmen im Rahmen der kardiovaskulären Korrektur von angeborenen Herzfehlern, der Infektionsbehandlung und der Früherkennung von Hörstörungen in Kombination mit den pädagogischen Hilfen im Rahmen der Frühförderung ist die Lebensperspektive von Kindern und Menschen mit Down-Syndrom wesentlich besser als früher. Im Rahmen von pränatalmedizinisch-geburtshilflichen Symposien wird häufig über die Verbesserung der pränatalen Diagnostik von kindlichen Chromosomenstörungen berichtet und diskutiert. Pränatale Diagnostik auf der einen Seite und verbesserte therapeutische und frühfördernde Maßnahmen auf der anderen Seite müssen gleichgewichtig dargestellt werden, um Eltern im Rahmen der wichtigen Beratung vor und nach pränataler Diagnostik alle Optionen offen zu halten. Vor diesem Hintergrund hat sich die Stiftung für das behinderte Kind entschlossen, ein Symposion zu veranstalten, auf dem neben den genetischen Grundlagen die therapeutischen frühfördernden Hilfen für Kinder mit Down-Syndrom zusammenfassend dargestellt werden. Keine falsche Euphorie sondern die sachliche Darstellung der begrenzten aber doch sehr effizienten Möglichkeiten soll das Thema dieses Symposions sein, auf dem namhafte Spezialisten über die Genetik und die therapeutischen Möglichkeiten beim Down-Syndrom berichten.


Zur Übersicht