A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

Arthrose

Was ist Arthrose?

Immer mehr Menschen leiden an einer Arthrose. Schätzungen zufolge sind circa 15 Millionen Menschen von der Gelenkerkrankung betroffen. Neben Sportlern betrifft die Erkrankung zumeist ältere Menschen. Bezeichnend für eine Arthrose ist der langsame Abbau der Knorpelschicht der Gelenke. Im weiteren Verlauf der Erkrankung zieht der Gelenkverschleiß auch Knochen, Muskeln und Bänder in Mitleidenschaft. Arthrose kann in allen Gelenken auftreten, vermehrt zeigt sich der Verschleiß jedoch an Wirbelsäule, Hüftgelenk, Kniegelenk, Handgelenk und Fußgelenk. Die Schmerzen, die bei Arthrose auftreten, gehen weit über das altersbedingte Maß hinaus.

Häufige Ursachen:

Arthrose tritt immer dann auf, wenn der Gelenkknorpel überstrapaziert ist. Liegt bereits eine Schädigung des Knorpels vor, reicht dafür manchmal schon ganz normale, alltägliche Belastung aus. Was genau die Ursachen für Arthrose sind und warum teilweise schon sehr junge Menschen daran erkranken, ist noch nicht vollständig geklärt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass mehrere Faktoren den Ausbruch und Verlauf der Krankheit bedingen.

Mögliche Risikofaktoren für Arthrose sind:

  • Erbliche Veranlagung

  • Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes mellitus

  • Angeborene Fehlstellung, wie X-Beine oder O-Beine

  • Verletzungen, wie Kreuzbandverletzungen oder Meniskusschäden

  • Langjährige Überlastung, wie Übergewicht oder extreme, sportliche Betätigung oder harte körperliche Arbeit

Wann hilft der Physiotherapeut?

Arthrose ist nicht heilbar. Sind die Abnutzungserscheinungen der Gelenke erst einmal aufgetreten, gibt es keine Möglichkeit, diese rückgängig zu machen. umso wichtiger ist es deshalb, dem Gelenkverschleiß frühzeitig vorzubeugen. Das A und O für gesunde Gelenke sind ausreichende bewegung und gezieltes Muskeltraining. neben der Stärkung der Muskulatur hilft sportliche Betätigung auch dabei, Übergewicht abzubauen. Vor allem gelenkschonende Sportarten, wie zum Beispiel Schwimmen, sind hier besonders geeignet. Liegt bereits eine Arthrose vor, kann Physiotherapie dabei helfen, die Funktionseinschränkungen zu beheben beziehungsweise zu vermindern.

Was erwartet den Patienten?

  • Krafttraining, insbesondere der gelenkführenden Muskeln

  • Mobilisation versteifter Gelenke

  • Dosiertes Belastungstraining

  • Schulung im Gebrauch von Hilfsmitteln

  • Koordinations- und Gleichgewichtstraining

Weitere Informationen:

Mehr Informationen zu dem Thema „Physiotherapie bei Arthrose“ erhalten Sie bei Ihrem Physiotherapeuten. Über unsere Therapeutensuche finden Sie Physiotherapeuten in Ihrer Nähe, die Ihnen bei Ihrer Erkrankung helfen können.