Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Glossar


SGB

Das deutsche Sozialgesetzbuch (SGB) ist die Kodifikation des Sozialrechts. Im SGB sind die wesentlichen Bereiche dessen geregelt, was heute dem Sozialrecht zugerechnet wird. Das SGB enthält sowohl Regelungen über die verschiedenen Zweige der Sozialversicherung, als auch über jene Teile des Sozialrechts, die nicht den Charakter einer Versicherung tragen, sondern als Leistungen staatlicher Fürsorge aus Steuermitteln finanziert werden. Das Sozialgesetzbuch gliedert sich in bisher zwölf Bücher, die gesetzestechnisch jeweils als eigenständige Gesetze gelten.

Fünftes Buch: SGB V

Das Sozialgesetzbuch, Fünftes Buch  - Gesetzliche Krankenversicherung -, in Kraft seit 1. Januar 1989, betrifft Organisation, Versicherungspflicht und Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen sowie deren Rechtsbeziehungen zu weiteren Leistungserbringern (Ärzte, Zahnärzte, Apotheker etc.).

Die im SGB V geregelte Krankenversicherung ist als Solidargemeinschaft beschrieben, die die Aufgabe hat, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern.